Stellungnahme

Liebe Mitspieler,
der Corporate Governace Kodex vereinigt Spieler, die zeigen wollen, dass sie eine sichere Anlage sind. Also stetiges Wachstum und eine faire Spielweise an den Tag legen wollen.

Die Mitglieder verpflichten sich freiwillig, die Grundsätze (Risikobegrenzung, Information und Kommunikation, Erscheinungsbild) des CGK und unsere Satzung http://cgk-ags.de/98-2/ zu wahren. Dies kontrolliert das Gremium in regelmäßigen Abständen. Da wir aber unsere Freizeit opfern und auch ein RL haben, können wir nicht auf alles live reagieren. Zudem haben wir keine Sonderrechte im Spiel, einzig den Spieler ausschließen können wir, wer offiziell dem CGK angehört kann jederzeit unter http://cgk-ags.de/mitglieder/ nachgelesen werden. Da dies aber eine Überprüfung und eine Absprache des Gremiums braucht, dauert dies seine Zeit.

Zum Thema Muecke, wie ihr bestimmt durch die Artikel von Earl und Marten wisst:
1. https://www.ag-spiel.de/index.php?section=zeitung&showarticle=17284
2. https://www.ag-spiel.de/index.php?section=zeitung&showarticle=17283

hat eines unserer Mitglieder den Wert seiner AG durch eine Übernahme auf 1/4 des vorherigen Werts minimiert/verringert und dies in einer sehr kurzen Zeit. Von dieser Aktion distanzieren wir uns und entschuldigen uns bei den Aktionären, dieses handeln entspricht in keinem Punkt den Werten des CGK, die dadurch sehr viel verloren haben.

Bisher gab es bei ihm keine Auffälligkeiten oder Indizien, die auf so ein eklatantes Fehlverhalten hingewiesen hätten. Zudem war Muecke immer ein zuverlässiger Spieler, der immer darauf bedacht war, dass alle mit Gewinn raus kommen.

Da so etwas immer, bei jeder Organisation oder jedem Index passieren kann, hoffen wir, dass Mückes Schrottung den CGK nicht weiter in ein schlechtes Licht rückt.

Es grüßt der
Corporate Governance Kodex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: