Satzungsänderung des CGK

Der CGK verkündet heute, dass sich die Mitglieder für eine Neuauflage der Satzung ausgesprochen haben. Hierbei wurden zwei wichtige Punkte des §4, welcher sich mit allgemeinen Regeln zum Risikomanagement befasst, abgeändert.

1. Liberalere Kreditregeln:
War die Kreditaufnahme bisher mit einer zwangsweisen Volldeckung durch Anleihen und/oder Barreserven verbunden, was Kredite ad absurdum führte, so erlaubt die neue Regel einen gewissen Kreditrahmen. Der Kreditnehmer darf nach der neu aufgelegten Satzung, Kredite bis zu 25% seines Gesamt-SW (max. 50 Mio.€) ungedeckt aufnehmen.

2. Senkung des erlaubten Zertifikat-Volumens:
Während bisher ein max. Zertifikatsvolumen von 10% laut Satzung die Regel war, wurde es nun auf 5% herabgesetzt.

Wer sich für den CGK interessiert findet weitere Infos unter #154842 oder http://cgk-ags.de die Satzung findet man unter:

http://cgk-ags.de/wp-content/uploads/2017/02/Satzung_34b.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: